Montag, 10. Oktober 2016

#watchlistofshame - Projekt Filmdezimierung


Manchmal möchte man Dinge einfach endlich zu Ende bringen. Einen Berg von zu erledigenden Aufgaben immer weiter wachsen zu sehen, ist selbst für den größten Prokrastinierer der Welt ein Anblick, der den eigenen Stresspegel in unangenehme Höhen sprießen lässt. Schlimmer wird es nur, wenn es hierbei sogar um Aktivitäten oder „Aufgaben“ geht, die einem eigentlich Spaß machen (zum Beispiel dem Lesen von interessant klingenden Büchern und dem Spielen von lange vorgemerkten Spielen). Aus einem kleinen Hügel wird hierbei schnell ein Mont Blanc, der, wenn man sich nicht versieht, leicht zu einem nur noch schwer zu ignorierenden Mount Everest an Medienprodukten heranwachsen kann. Aber was rede ich hier um den heißen Brei, der Begriff „Pile of Shame“ sollte den meisten geläufig sein.


Spätestens in diesem Moment, empfinde ich ein starkes Déjà-vu-Gefühl. Ich erinnere mich noch vage daran, bereits vor einer Ewigkeit hier einen Beitrag hochgeladen zu haben, in dem ich ein paar meiner ungesehenen DVD's abgelichtet hatte, welche ich in der Rubrik „Abgestapelt“ abarbeiten und kurz bewerten wollte. Bis auf eine Kritik von „Bang Boom Bang“ hier in Textform und einer Kurzreview von Akira auf Youtube ist aber irgendwie nichts draus geworden. Ja, manchmal möchte man Dinge einfach endlich zu Ende bringen. Aber manchmal ist man eben einfach sackfaul und hat einen Tag später schon andere Pläne.


Als ich vor ein paar Tagen dabei war meine überquellende IMDB-Watchlist auszumisten, bekam ich jedoch erneut die Lust, die Mission des „Pile of Shame“-Abarbeitens in Angriff zu nehmen. Zwischen 100 und 200 Filme hatten es sich zu dem Zeitpunkt in meiner Liste gemütlich gemacht. Für das kommende Projekt habe ich mir nun meine insgesamt 100 Favoriten daraus zusammen gesucht. Ich werde es zwar sicher nicht schaffen, jeden Tag einen dieser Filme zu sehen, aber zwischen 2 und 4 in der Woche sollten schon drin sein. Auf meinem Twitterkanal (@Jominathor) werde ich unter den Hashtags #fminus100 (Zahl schrumpft klarerweise mit jedem Film) und #watchlistofshame jeweils zu jedem Film eine 140 Zeichen Review geben. Ich bin gespannt, wie das Ganze verlaufen wird. Das unten angehängte Bild werde ich mit jedem weiteren Film aktualisieren, und auf der rechten Seite des Blogs, wird es eine dauerhafte Verlinkung zu diesem Post geben, solange die Aktion läuft. Artikel zu anderen Themen wird es in der Zeit klarerweise trotzdem geben. Natürlich in gewohnter Unregelmäßigkeit. Das war's dann eigentlich auch schon. Weitermachen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen